27.12.04

Wenn man mehrere weiße Anzüge anhat

Beim Blog-Lesen daran erinnert, wie mir ein längst Verflossener ein Max-Goldt-Buch mit Autorensignatur zum Geburtstag geschenkt hat. Kurz überlegt, ob es ein Fehler war, den Schenker nicht zu heiraten. Gedanken verworfen, als ich erfuhr, dass ebendieser weiland mehreren jungen Damen Goldt-Bücher geschenkt hat. Buch geküsst, Verflossenen-Geburtstag vorsätzlich vergessen.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Außerdem: »...einen hauch der freude...« so einen manirierten Mist hätte Mäxchen nie geschrieben, geschweige gesungen.