18.12.04

Wissen ist Macht

Freitag Morgen am Brötchenautomaten: Während ich noch unschlüssig vor den Verlockungen von Blutwurst, Fleischwurst und Cervelatwurst stehe und darüber nachsinne, warum es zwischen den Belagvarianten nur einen marginalen optischen Unterschied gibt, pirscht sich der Hausmeister von hinten heran. Nach einem langen, spöttischen Blick auf meine drallen Hüften sagt er: "Ich möchte mal gerne wissen, was Leute wie Sie eigentlich so essen." Eigentlich wollte ich entgegnen: "Ich möchte mal gerne wissen, wo Leute wie Sie eigentlich ihr Hirn haben.", hab's dann aber doch gelassen. Verfluchte Kinderstube.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es gibt Filme, da werden die bestialischsten Mörder irgendwann am Anfang genau so eingeführt. Mit einer lapidaren Randbemerkung, die noch dazu aus dem Off kommt. Und anderthalb Stunden später liegt der Hausmeister zerstückelt im Waschkeller.. Aber eben nur im Film.

Pe hat gesagt…

"Falling Down" mochte ich schon immer gern.

Anonym hat gesagt…

Ich mag solche absurden Sätze sehr. Sie bringen etwas zum Ausdruck, das gar nicht daherinnen steht. Sie sind Verabredung zum Augenzwinkern oder auch Metatext pur. Das ist wundervoll. (Ach so: Was das Absurde an dem Satz ist? Na, man kann einen Film partout nicht »schon immer« mögen..)