12.01.05

Stille Post

Der Hausmeister hetzt in mein Büro.

"Ich habe gehört, hier muss ein Löschgerät ausgetauscht werden? Ich wusste gar nicht, dass Sie eins haben."
"Leuchtstoffröhre. Ich hatte am Empfang gesagt, es muss eine Leuchtstoffröhre ausgetauscht werden."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es sieht so aus, als ob Du einer Berufskrankheit auf der Spur bist.. Und wenn Du mal schaust, was geschieht, wenn Du am Einlass verlangst, dass eine NEONLAMPE ausgetauscht wird?

Anonym hat gesagt…

Abgesehen davon quält mich mit Blick auf die Zeitangabe die Frage, wo im Osten Du Dich schon wieder rumtreibst. Ich tippe auf Bukarest wegen des besonders guten, selbstgebrannten Aprikosenschnaps'..

Pe hat gesagt…

Wegen sexueller Belästigung kann man auch als Frau gekündigt werden.

Anonym hat gesagt…

Mach Dir mal keine Sorgen, liebe Pe.: Wo kein Kläger ist.. Insofern wird ja meist nur die sexuelle Belästigung beklagt, die ohnehin so richtig zur Last geworden ist. Na, und die gehört ja auch abgeschafft. Unisexuell versteht sich. [Wie kommen wir jetzt darauf?!]

Pe hat gesagt…

Wegen dem, was statt Neonlampe verstanden werden wird.

Anonym hat gesagt…

Ich komm' nicht drauf.. Weih' mich ein, Herz [notfalls per sms], ich sterbe sonst..

Anonym hat gesagt…

Es hat ein bisschen den Anschein, als ob Du das hinnehmen würdest..

Pe hat gesagt…

Also bitte. Ein wenig Phantasie und Mitarbeit.

Anonym hat gesagt…

Kleoschlampe? Heroenwampe? Ich WEIß es nicht!

Anonym hat gesagt…

Fantasie und Mitarbeit?! Bitte sehr: Ich finde ja, der 13. Januar ist ein passendes, ein sich geradezu aufdrängendes Datum für die Eröffnung eines Fotoblog's. Oder?

La Fra hat gesagt…

die zwerge!

Pe hat gesagt…

Zum Thema Zwerge fällt mir ein, wie ich mal mit einem, der mir nur bis zum Kinn reichte ... aber lassen wir das.

Mein lieber Anonymous, ich dachte ja, gerade du würdest meinen Abscheu gegenüber der Apostrophitis gleichermaßen antizipieren wie respektieren. Außerdem kann ich doch gar nicht fotografieren. Das weißt du genau.

Anonym hat gesagt…

Meine liebe Pe. Unumwunden geselle ich mich auf Deine Seite und trete bei sofortiger Entrichtung eines Jahresbeitrages der Liga gegen den unsinnigen Einsatz des Apostrophes bei; unbefristet. Zweitens sage ich Dir unter dem Einfluss fortbestehender Ehrerbietung, dass es nicht immer hilft, gleich von Beginn an Perfektionistin sein zu wollen. Selbst Lomoistin will eingeübt sein. Denken wir doch nur an Deine Einschulung. Die hast Du auch nicht geschmissen wegen noch etwas lückenhafter Vokabelressourcen in Altgriechisch. Kneif einfach die metaphorischen Pobacken zusammen und los geht's. C) Was IST jetzt mit dem Anlass für die Kündigung wegen sexueller Belästigung?!

Pe hat gesagt…

Ich kann ja nur vermuten, halte aber Hormonschlampe für gar nicht mal unrealistisch. Hat jemand bessere Vorschläge?

Anonym hat gesagt…

..ich hatte übrigens noch nie einen, der mir bis unter das Kinn ging. Immer nur bis zum Nabel. Wie ist das so, erzähl mal.
[»Hormonschlampe«?! Man sollte nicht Dich wegen sexueller Belästigung sonder die Empfangstussi wegen Stocktaubheit feuern. Am Kopierer ist vielleicht noch ein Plätzchen frei.]

Pe hat gesagt…

Es ist sehr niedrig. Man hat schnell Rückenschmerzen.

Anonym hat gesagt…

..dann ist es also besser, wenn er nur bis zum Nabel reicht, ja? Ich hab mir das auch - mal abgesehehn von den Rückenschmerzen [alles wieder gut?], die Du erwähnst, auch nicht so fluffig vorgestellt.

Anonym hat gesagt…

Ich will auch mal ein Zitat zum Besten geben, nicht immer nur Du:
»Räum’ das ab, Schamhaar!«
Nicht schlecht?! Das hat gesessen. Stimmt’s?