14.01.05

Traurig aber wahr (III)

Die Sitzbezüge, die ich jeden Tag anstarre, wenn es in der Bahn halt sonst nichts zu schauen gibt. Wenn ich doch nur herausfinden könnte, was zur Hölle der Designer damit eigentlich hat ausdrücken wollen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

»Besprüh' mich nicht. Ist schade um die teure Dose und um die Angst erwischt zu werden.«

Pe hat gesagt…

"Gib's auf, du kannst mich nicht mehr hässlicher machen, als ich eh schon bin." Warum bin ich da nicht gleich drauf gekommen.

Anonym hat gesagt…

..weil Du immerfort nach dem Guten im Sitzbezug suchen musst.

Anonym hat gesagt…

Wenn Du übrigens morgen 1.00 h ZDF schaust [je nachdem, wie lange die sich wieder in die Fresse gehauen haben] und nicht S-Bahnsitzgraffiti, dann siehst Du die wunderbare Vorlage für diese, na ja, Wünsche offen lassende Hollywood-Nachmache "Insomnia".

Anonym hat gesagt…

Diese querverlinkten Kommentare führen natürlich dazu, dass du - wenn du deine verhaltenstherapeutische Lebenskrise noch nicht hattest - nächtelang verfolgst, wer wen auf seiner Seite »empfiehlt« und zum Schluss doch völlig verkopft verzweifelst, weil nicht einmal 50 Prozent der möglichen Kommentare abgegeben wurden. Auch hier: Es GIBT keine Absicht..

Pe hat gesagt…

Manchmal machst du mir Angst.

Anonym hat gesagt…

Liebe Pe. Du siehst mich einerseits kleinlaut und verdutzt, weil keine meiner Absichten in diese Richung geht und andererseits hoffnungsvoll, weil ich Dich schmunzeln seh'.