10.01.05

Untenrum

Es wird also hier und da übers geschlechtsverkehrvorbereitende Ausziehen gebloggt. Nun kann man darüber mäkeln, dass sich eine in vorauseilendem Gehorsam selbsttätig entkleidet, und man kann die Art, wie sich jemand die Socken auszieht, als lusttötend empfinden. Ich sage dazu allerdings: Peanuts. Wirkliches sexuelles Elend schaut nämlich anders aus:
  • Beim Ausziehen wird nicht nur die eigene Wäsche, sondern auch die des Partners sorgfältig und Kniff auf Kniff über den Stuhl gelegt.
  • Während des Fickens Geschlechtsverkehrs Beischlafs Fickens läuft im Hintergrund "Arielle die Meerjungfrau".
  • Und auf dem Weg zur Dusche zeigt einem der Partner, was ein Penisrotor ist.

Das ist schlimm.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wir können uns einigen auf A) machen lassen), B) langsam und C) Arielle (aber ohne Ton, bitte!) Zu dem D) Penisrotor hätte ich gern eine Einzelkonsultation.

Anonym hat gesagt…

Oh ja. Das ist schlimm.