14.02.05

Die Wissenschaft hat festgestellt

Eine tolle Nachricht für alle Vegetarier: In Schinkenpizza ist kein Schinken enthalten!

Kommentare:

Oles wirre Welt hat gesagt…

War das bezüglich DFisch mit Fischburgern bei McDonalds nicht genauso?

Entzückende Fangrüße und Glückwünsche zu einem sehr geglückten, seltenen Lichtblick im schwafelsauren Bloggermeer!
Ole

viktorhaase hat gesagt…

hilfe, der ole ist überall. und zu diesem thema (schinkenpizza, nicht ole) gibt es nettes, amüsanten (ich kauf kein fertigzeug, daher sehe ich auch so gut aus - fragt inge- und kann darüber kichern) buch. titel: die suppe lügt!

es lügt natürlich nicht nur die suppe, sondern auch der joghurt (die sau), der marmelade (die kann mich mal) und meine mutter (aber das ist ein anderes thema)!

viktorhaase hat gesagt…

der marmelade, dass ist natürlich kein schreibfehler, sondern eine retourkutsche. selber schuld marmelade.

Pe hat gesagt…

Im Fernsehen erzählte neulich ein lustiger älterer Herr, dass im Erdbeerjoghurt gar keine Erdbeeren drin sind, sondern irgendein Holz, weil es nämlich gar nicht genug Erdbeeren für alle Erdbeerjoghurts gibt. Donnerknispel!

Pe hat gesagt…

Hallo Ole!

Du, der Viktor hat das bestimmt gar nicht so gemeint. Ich find's jedenfalls super, dass du da bist. Und vielen Dank für die warmen Worte!

Liebe Grüße,
Pe

Oles wirre Welt hat gesagt…

Eígentlich bin ich auch nur meistens irgendwo - zumindest selten überall! Aber gern hier! Und Viktor dampft doch selbst als Hans in vielen Gassen! ;)

Bin übrigens - wo Du von Herrn Goldt sprichst - morgen abend auf seiner Lesung *vorfreu*! 11€ sind nicht grad billig, aber bei Onkel Maxens Märchenstunde kriegt man ja auch was dafür...

viktorhaase hat gesagt…

toll, pe!
jetzt verschreinern wir nicht nur das kostbare tropenholz, jetzt fressen wir es sogar auf!

Pe hat gesagt…

Eine Schweinewelt ist das. Und zwar sowohl in Bezug auf die Goldt-Karten (ich habe natürlich keine bekommen) als auch auf das Tropenholz. Wer herausfindet, wie man Erdbeerersatz aus alten Zeitungen herstellt, bekommt einen Orden, und zwar von mir höchstpersönlich.

Setza hat gesagt…

Nur, damit ich's auch versteh': Warum nochmal dürfen es keine »echten« sein?

Pe hat gesagt…

Weil es davon nicht genügend gibt. Der Schlachtruf: "Erdbeerfelder statt AKWs" hat sich eben nie richtig durchgesetzt.

Setza hat gesagt…

Soviele Erdbeeren essen ist gar nicht gesund.

Oles wirre Welt hat gesagt…

Wenn Du mir beizeiten dann tatsächlich nochmal das 12blogroll-Funktionsdingen erklären magst... ;) Ich wollte das ja schon länger mal einbauen...

Pe hat gesagt…

Komplexere Anfragen darf man mir gerne mailen: gebenedeite@web.de

Pe hat gesagt…

Da fällt mir ein: Der Victor könnte mir eigentlich ein Autogramm von Onkel Max mitbringen.

Setza hat gesagt…

Ich hab eines von Thea Dorn.

Pe hat gesagt…

Hm. Nein, brauch ich nicht. Trotzdem vielen lieben Dank.

Turnschuhmädel hat gesagt…

Dass in Lebensmitteln nie drin ist, was drauf steht, aber alles Mögliche, das oft noch nicht einmal einen Namen hat, bevor wieder irgendein Untergangstheorieanhänger-Wissenschaftler daran herum gepult hat, hat man ja schon des Öfteren feststellen dürfen. Auch, dass Produkte, die man schon seit Jahren zu sich nahm, ganz plötzlich krank machen (im Zweifelsfalle immer Krebs), sobald die eben erwähnten Inhaltsstoffe, von denen man vorher gar nicht wusste, dass es sie überhaupt gab, ins enthüllende Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurden.
An die Fischburgergeschichte, die Olezum Thema einfiel, musste ich auch gleich denken. Soweit ich mich erinnere, ging ein Mann zu McD, bestellte und aß einen Fishburger, wurde daraufhin krank und verklagte McD prompt, er habe durch ihr Produkt eine Fischvergiftung erlitten (sehr lustiges Gespräch von Badesalz gibt's zum Thema Fischvergiftung auch, aber ich schweife ab:)) und fordere Schadensersatz.
McD gewann den Prozess ohne große Schwierigkeiten: Sie konnten beweisen, dass der Fishmac nicht ein Fitzelchen Fisch enthält.

Auch ich kann mich nur zustimmend nickend anschliessen: Ein schöner Blog!

Pe hat gesagt…

Aus was mag dieser phänomenale Fischburger nur bestehen? Etwa schon wieder Tropenhölzer? Und überhaupt: Heißt es eigentlich der Blog oder das Blog?

Ich freu mich ja immer, wenn's gefällt.

Setza hat gesagt…

Folgt man dem Sick, Bastian und unterstellt man zudem, dass »Blog« bereits ein Produkt, eine Marke ist, dann sollte es DAS BLOG heißen, weil es für das Tagebuch steht. Oder? Das Stoffliche dahinter sind auch DAS Schreib- oder Notizheft, DAS Buch. DER Block ja wohl kaum. DIE BLOG fällt auch flach, weil die Aufzeichnungen Plural sind und nicht in den Siingular transferierbar. DAS BLOG also?!

viktorhaase hat gesagt…

ich war ja gar nicht bei onkel max. das war der ole.
und ob bei einer goldt lesung wirklich herr goldt liest, oder ein stück holz, dass müsste er uns jetzt aber mal zügig berichten!

Pe hat gesagt…

Oh. Ah. Entschuldigung. So viele neue Namen, das kann ich mir nicht alles merken. In meinem Alter.

Turnschuhmädel hat gesagt…

Ich dachte mir, ich schaue endlich mal, wie die Burgerdiskussuion voran gegangen ist, woraufhin mich der Hafer stach und ich dann doch mal nachguckte, was denn nun angeblich im Fishmac enthalten ist (mal ganz abgesehen von Zusatzstoffen in winzigen Mengen, die sicherlich somit nicht angegeben werden müssen und somit in der Ausführung fehlen). Auf der Mc-Seite steht Folgendes bei der Inhaltstoffangabe:

Weizenbrötchen, Portion aus Seefischfilet, paniert, Fischmäc-Sauce mit Dill-Gurken-Relish und Chester-Schmelzkäsezubereitung frittiert in Pflanzenöl

Portionsgröße: 150 g

100 g | Portion

Brennwert KJ 1140 1711

Brennwert Kcal 272 408

Eiweiß (g) 10 15

Kohlenhydrate (g) 27 41

Fett (g) 14 21

Milcheiweiß JA

Lactose JA

Gluten JA

Weizen JA

Hühnerei NEIN

Soja/-Öl JA

Nüsse/-Öl NEIN

Fisch JA

Sesam NEIN

Sellerie NEIN

Senf NEIN

Sulfit/SO2 JA

Hmm. Tja. Das gibt nun wieder zu denken. Vielleicht sollte man mal recherchieren, ob es nach dem Prozess Änderungen bei der Zusammensetzung gab. Oder es handelt sich bei der ganzen Geschichte schlicht um eine Ente.

Pe hat gesagt…

Na bitte. Jetzt habe ich Hunger.