03.06.05

Neumodische Floskeln auf dem Prüfstand (I)

Sich freuen wie ein Schnitzel - kann mir mal einer erklären, wie das geht?

Kommentare:

Setza hat gesagt…

Hm.

Ich meine, da war ich krank in der Schule.

Sorry.

kinky hat gesagt…

Endlich hat man das Elend der Hexelmaschine hinter sich gelassen.

Buster hat gesagt…

Wenn sich ein Etymologe nun aufmacht bitte noch dies aufdecken: Dumm wie Knäckebrot (bzw. Dumm wie Brot); Frieren wie ein Schlosshund; Sich freuen wie ein Schneekönig; Es zieht wie Hechtsuppe; Frieren wie ein Schneider; Hätt der Hund nicht geschissen hätt er nen Hasen gefangen …

Oles wirre Welt hat gesagt…

Achtung, Pe! Fangen! Ein floskelfreies neues Stöckchen! Näheres auf meiner Seite! Hoch lebe weiterhin das Ausrufezeichen!

Setza hat gesagt…

...ärgerlich ja auch dieses »AUS dem letzten Loch blasen« und jenes »UNTER den Nägeln brennen«...

Turnschuhmädel hat gesagt…

Warum sich das Schnitzel freuen sollte..?! ich würde sagen, es ist masochistisch veranlagt.

zu Buster: Frieren wie ein Schneider---> Zielt auf des Schneiders Erwerb aus der Sprichwortentstehungszeit ab. Wer nichts hat, kann nicht heizen.