21.07.05

Can't get you out of my head

(as seen before on Spreeblick)

Kommentare:

Setza hat gesagt…

Du bist in der Tat (außerdem) großmütig und hast mir auf diese Weise die Schmach der Nachfrage nach der URL erspart.

Verneigung.

Pe hat gesagt…

Bevor Beschwerden kommen: Die erste Minute darf getrost übersprungen werden und die Tonqualität habe ausnahmsweise nicht ich verbrochen.

Setza hat gesagt…

Der Begriff Tonqualität wär mir in dem Zusammenhang gar nicht eingefallen; eher Telefongespräch mit einem Tiefseetaucher...

Grenzwertig.

Herr L.Reed fragte vor ein paar Ausgaben den Tip-Reporter, auf welcher Anlage er denn sein neues Album gehört habe und ward für elitär befunden. Ich neigte seinerzeit auch dieser Ansicht zu.

Nun ja, die Zeiten ändern sich und man kann nur hoffen, dass Frau T. Amos nix erfährt von den Bemühungen im Netz, sie bekannt zu machen...

Findest Du nicht?

Pe hat gesagt…

Riechst du denn nicht den würzigen Duft des Bootlegs? Steckt in dir denn gar kein Abenteurer?

Setza hat gesagt…

Herz.

Dieses Recording tut IHR Unrecht.

Findest Du nicht?

Ich wöllte DICH so nicht hören müssen...

Man soll es auf einer Pfadfinder-, Abenteurer- oder Aufnahmegerätebastlerseite mit Warnhinweis und Beipackzettel veröffentlichen.

Pe hat gesagt…

MICH hörst du ja nicht mal am Telefon richtig. Nichtwahr.

Setza hat gesagt…

Pardon?

Pe hat gesagt…

Der Überraschungseffekt.

Setza hat gesagt…

Sei nicht kokett.

Dein Vergleich taugt nicht, und das weißt Du.

Schließlich hab ich nicht Dich nicht erkannt, sondern...

Sitzt das so tief?

Das täte mir aber dann doch leid, weißt Du.