25.01.06

Schönster Fernsehsatz der vergangenen Woche: Bratbrot macht einen seidigen Stuhl.

Kommentare:

undundund hat gesagt…

ich möchte den titel der sendung gar nicht wissen. nur eine frage: öffentlich-rechtlich oder privat?

Guy d'Eau hat gesagt…

Mein Gott, Frau Pott

Pe hat gesagt…

Öffentlich-rechtlich. Tscha, das hättste jetzt nicht gedacht, wa.

undundund hat gesagt…

hätt´ ich wohl gedacht. bildungsauftrag und so.

undundund hat gesagt…

überhaupt. man stelle sich den satz mal in einem roman eines deutschsprachigen nobelschriftstellers vor. da würde ich gerne mal dem englischen übersetzer über die schulter schauen.

ettoreschmitz hat gesagt…

Scheissndreggn, Herrschaften.

Mal 'ne Woche nicht hier - und währenddessen läuft alles zu höchster Form auf.

Paranoiker sagten sich nun womöglich: bleib halt weg, du Depp, depperter, und hier entsteht ein Wunderwald aus Wortschätzen.

Maliziöse Diaboliker aber grinsen: Leute - geheime Sonderklasse hier.
Wie schön!!!

Und: so isses.

Bald Gass, sicher Pöll und Burklowski ku(n)geln sich im Grabe - und Frau Jelinotoriek zerrt eine vegiftete Stricknadel aus dem pfeilgelben Mieder...

Der englische Übersetzer hiesse dann übrigens womöglich Harry. Oder Whiskohlt. Und wäre ein Kirgise aus Kassel.

Pe hat gesagt…

Schmitzge einsam thronend auf dem Olymp der Übertreibung.

ettoreschmitz hat gesagt…

Gnädige Frau,

Ettore Schmitz neigt ja, wie wir wissen, dem eher oft ein wenig als "stiefelhaft" Beschriebenen im westlichen mediterranen Mare zu.

Andererseits würde er auch gerne einfach mal entthront wieder runterstiefeln in die Plaka, um jedwedem Streit aus dem Weg zu gehen.

Aber ein vorzüglicher Retsina möcht's dann biddebidde schon sein, anstelle des üblichen frascati secco, falls machbar, per favore.

Hach: Europa ist halt doch immer noch Firstclass irgendwie. Wir sind es ja nicht, dieses Europa. Es ist uns.

Nous sont il papa? Why not. Morgen fange mer an.

Bitte mit einem saubreiten Grinsen.

samoafex hat gesagt…

Seidiger Stuhl. Jessas.

Oles wirre Welt hat gesagt…

Das erinnert mich ein wenig an "Willkommen in Wellville".