23.02.06

Die Besprechung ist noch keine zehn Minuten alt, man ist noch mit dem Befüllen der Trinkgefäße beschäftigt, da beginnt C. schon mit der Gesichtsgymnastik. Er flutet seinen Kopf mit Atemluft, das dauert eine Weile, weil er selbst irre groß, seine Organe aber recht klein geraten sind. Wenn sein Kopf auf die doppelte Größe angeschwollen ist, presst er die Luft abwechselnd in seine Gesichtsausstülpungen. Plötzlich ist sein Kinn doppelt so groß wie meine Möpse und ich muss lachen, und darüber ärgere ich mich, weil ich C. nicht leiden kann.

Kommentare:

500beine hat gesagt…

das sind besprechungen ganz nach meinem gusto: zugucken, fresse halten, wie gehts weiter.

Setza hat gesagt…

Btw:

Besprechung und Beratung sind feine Ost-West-Semantik-Divergenz-Beispiele:

Ossis sagen zur Besprechnung Beratung mit der Begründung, sie gingen zur Besprechnung, wenn sie Warzen oder schlimme Träume hätten.

Wessis sagen zur Beratung Besprechnung mit der Begründung, wenn sie Beratung brauchen, gingen sie zum Anwalt oder Hautarzt.