07.02.06

Vier (wir feiern hier 'ne Party, und du bist nicht dabei)

Die früheste regelmäßige Demütigung in meinem Leben: Immer als Letzte in die Sportmannschaft gewählt zu werden. Das war zwar niederschmetternd, aber nachvollziehbar. Mit jemandem, dessen Sporttalent einzig darin liegt, beim Völkerball zu quieken und wegzurennen, wird man bestimmt nicht Weltmeister. Auch dass man an meiner Nasenspitze die Höhe des Badmintonnetzes exakt ausrichten konnte, brachte mir keine Beliebtheitspunkte.

Ein bisschen so fühle ich mich heute, wenn ich wieder erst ganz am Ende dran komme. Tröstlich immerhin: Am Ende wurde ich gleich dreimal aufgefordert, davon nur einmal mit der Begründung, es sei schwer gewesen, jemanden zu finden, der noch nicht mitgemacht hat.

Vier Jobs in meinem Leben:
  • Nachhilfelehrerin (Mantra: "he, she, it, das S muss mit")
  • die arme Sau, die im Bekleidungsgeschäft alles wieder ordentlich auf die Bügel hängt
  • Packerin
  • schöne Telefonstimme
Vier Filme, die ich immer wieder sehen kann:
  • Dogville
  • One Hour Photo
  • Die fabelhafte Welt der Amélie
  • alles von Loriot
Vier Orte, an denen ich gelebt habe:
  • hier
  • zwei Straßen von hier entfernt
  • einen Stadtteil von hier entfernt
  • noch einen Stadtteil von hier entfernt
Vier TV-Shows, die ich sehr gern sehe:
  • Die Simpsons
  • Die Fußbroichs
  • Dittsche
  • alles von Loriot
1A Bonus! Vier Alben, die jeder besitzen sollte:
Vier Orte, an denen ich Urlaub gemacht habe:
  • Köln (Hölle)
  • Paris (Hölle, in der alle französisch sprechen)
  • Kleinhöhenrain (Hölle, in der es unablässig nach Landwirtschaft stinkt)
  • Büsum (da habe ich J. kennen gelernt - in der Retrospektive auch ein Tiefschlag sondergleichen)
Vier meiner Lieblingsgerichte:
  • Kalbsmedallions mit Erdnusskruste und Preißelbeersauce
  • die Thunfischbaguettes von Herrn Saloniki
  • Pellkartoffeln mit Muttis Zwiebelstipp
  • Crème Brulée mit frischen Himbeeren
Vier Webseiten, die ich täglich besuche:
  • Google
  • Wikipedia
  • Spiegel Online (Ja, ich weiß. Trotzdem.)
  • Titanic
Vier Orte, wo ich jetzt lieber wäre:
Die meisten Orte außerhalb meiner Wohnung finde ich beängstigend.

Kommentare:

BLOXXTER hat gesagt…

Noch ein Trauma... hätte ich's gewusst, wäre die Formulierung anders ausgefallen...... vielleicht ;-)

Setza hat gesagt…

Nun zeigt man sich wieder wochenlang die Pretiosen.

Finja hat gesagt…

*pffft*
Du wurdest wenigstens gefragt... wenn auch als letzte. Ich musste drum betteln, dass ich mitmachen durfte.
DAS ist Unbeliebtheit!

kein einzelfall hat gesagt…

Sehen Sie das mit dem späten Fragebogen konzertant: Der Top Act kommt immer zum Schluss, alles Andere ist Vorgruppe.

Oles wirre Welt hat gesagt…

Ich hätt' Dich glatt eger aufgefordert. Aber ich bin ja selbst erst einer der Letzten gewesen, die gewählt wurden.

1A Bonus ist auch 1A. Wollte ich erst auch machen, hab's direkt nach dem Vorhaben aber wieder vergessen. Von Deinen Famositäten besitze ich immerhin Nr. 1 und 4, von Frau Zadeh habe ich ein anderes Album.

mark793 hat gesagt…

Sie glauben gar nicht, wie sehr es mich tröstet, jemanden zu finden, der einen noch kleineren Umzugsradius hatte als meiner einer.

mark793 hat gesagt…

Ups. Ich wollte sagen: Du glaubst gar nicht...

Ich hätte Dich, liebe Pe, auch gefragt, wenn ich im entferntesten geahnt hätte, dass die Frage willkommen ist. Es ist ja so, dass dieses Ansinnen, ein paar läppische Standardfragen zu beantworten, von manchen Bloggern aufgefasst wird, als würde die Steuerfahndung schon an der Tür klingeln.

Und Setza, ich denke, das Schlimmste ist überstanden - für diesmal...

Setza hat gesagt…

Lustige Vorstellung, dass ein Blogger der Steuerfahndung irgendeinen Anlass bieten könnte, sich bei ihm vor der Tür zu versammeln.

Ich mein', bloggen und in die Lage versetzt zu sein, Steuern zahlen zu müssen - und deshalb welche nicht zahlen zu wollen - sind doch antagonistische Widersprüche...

Sind das doch.

Anonym hat gesagt…

ich kenn das auch!aber ich sag mir dann meistens "der letze wird irgendwann mal der erste sein" mir hilft es immer!