21.06.06

Es gibt ja so Sätze, die wollen raus. Unbedingt.

Manche Sätze wissen schon genau, an wen sie wollen, wenn sie mich anfallen. Das ist meistens kein Problem: Ich fertige eine SMS an, davon habe ich vier am Tag gratis, somit noch drei zur freien Verwendung, damit komme ich aus, der Tag darf weitergehen.

Dann gibt es Sätze, die wollen in eine Geschichte rein, da gibt's kein Vertun. Am besten noch als erster Satz. Einer davon ist die Sentenz "Heißen Sie Kinder oder haben Sie Kinder?!". Die ist nicht nur völlig unsinnig, sie führt auch zu nichts. Nicht zu Weltruhm, nicht zum Schotter, nicht mal zu einer Geschichte. Nicht mal zu einer schlechten Geschichte. Führt einfach nirgendwo hin. Trotzdem belagert sie mich, die Sentenz, inzwischen schon seit mehreren Jahren. Immer, wenn ich anfange, etwas zu schreiben, denke ich "Heißen Sie Kinder oder haben Sie Kinder?!". Das hat mir schon so manchen Tag versaut.

Auf der anderen Seite: Sätze, die ich liebe. Mein Lieblingssatz lautet: Mauersegler rudern nicht. Leider ist es mir bis heute nicht gelungen, ihn irgendwo unterzubringen, ohne den Eindruck zu erwecken, ich wäre tüdelü.

Kommentare:

sunking hat gesagt…

offenbar nicht nur dein lieblingssatz: http://ras.antville.org/topics/standgas/ seltsam...

Pe hat gesagt…

Ich erinnere mich an das Gespräch. Der denkt bis heute, dass ich tüdelü bin.

Friesen Rangers hat gesagt…

huhu,
hier zur sicherheit auch noch mal. nachdem du eine mannschaft angemeldet hast, musst du warten, bis ein verein wegen inaktivität des "prädidenten" freigegeben wird. das kann bis zu 2 wochen dauern. klappt aber ganz bestimmt. allein in deutschland spielen rund 90.000 leute mit. das haut schon hin. und dann geht es aber los. hui. meld dich. wir vereinbaren dann sofort ein freundschaftsspiel.

Fjaellet hat gesagt…

also mich führen solche sätze IMMER zu schlechten geschichten...

undundund hat gesagt…

glücklich, wer noch von ganzen sentenzen belagert wird.

bei mir nur versprengte worthülsen und marodierende partizipialkonstruktionen.

die sprache verschlagen, so to say.

Pe hat gesagt…

Kannst ihn haben, Fjaellet.

sunking hat gesagt…

b.t.w.: gib mal trotz der Valenzstrukturen und der syntaktischen Grundstrukturen Deiner Sentenzen "Pe Kinder" bei Google ein. Himmelherrgott!

Mlle Händel hat gesagt…

Wieso eigentlich? Schlechte Geschichten gehen doch immer: "Heißen Sie Kinder oder haben Sie Kinder?!", fragte die Dame an der Rezeption. Gottfried schaute sie verdutzt an. Dann dachte er einen kleinen Moment nach und antwortete schließlich: "beides". Das war eine glatte Lüge, beides, er hatte sich der blondierten Dame mit "Winder", vorgestellt, und sie hatte ihn wohl falsch verstanden. Dass er auf die Idee mit dem falschen Namen noch nicht vorher gekommen war! Auf einmal erschien ihm alles viel einfacher...
Etc.
Kannst ja weiter machen, vielleicht lässt der Satz dich dann, einmal eingebaut, in Ruhe.

Pe hat gesagt…

Tut er doch schon. Ich habe ihn ausgetrickst.