27.02.07

Fee

Ich bei Starbucks. Das kann ja nicht gut gehen, denke ich mir, als ich reingehe. Die Müdigkeit drückt mich zu Boden, meine Knie geben schon nach, in einer halben Stunde habe ich eine Besprechung, es wird von mir erwartet, dass ich kluge Dinge sage, und die Orte, wo man guten Kaffee bekommt, sind weit weg.

Mit der Karte befasse ich mich gar nicht erst. Die wurde für Menschen konzipiert, die entweder viel klüger oder viel dümmer sind als ich, so genau weiß ich das nicht. Ich bestelle mir einfach den Choca-Mocca-Noccia-Quatsch vom Vordermann.

"Für mich das Gleiche noch mal."
"Small, Tall, Grande?"

Hinter der Theke steht eine teuer gesträhnte BWL-Studentin mit makellosen Zähnen und Brüsten, die sich gen Himmel recken. Eine widerliche Schnepfe.

"Tall."
"Small?"
"T-all."

Ich bemühe mich, das T besonders deutlich zu sprechen. Ein feiner Spuckeregen senkt sich auf die Theke.

"Small also."

Ich sehe ein, dass es keinen Zweck hat.

"Ja. Wie auch immer."
"Darf's ein bisschen kräftiger sein?"
"Bitte."

Halb wach sein ist immer noch besser als während der Besprechung einnicken.

"Dein Name?"
"Wieso?"
"Dein Name!"
"Pe."
"Fee?"
"P-e!"

Schon der zweite Spuckeregen. Das soll endlich ein Ende nehmen, und das tut es gottlob. Die Schnepfe bemalt mir einen Becher und reicht ihn weiter an ihren Kollegen, der ihn wiederum weiterreicht an den schwer pomadierten Studenten hinter der Kaffeemaschine. Es zischt, es brodelt, die Müdigkeit rammt mich immer weiter in den Boden und der Pomadierte singt in die Gruppe der Wartenden:

"Einmal Choca-Mocca-Noccia für ... Fee?!"
"Ja. Wie auch immer."

Das hat wirklich überhaupt keinen Zweck.

Kommentare:

Fjaellet hat gesagt…

wo sind all die matrosen?
sie sind schon so lange fort.
sie lagen vor madagaskar und
sie liegen immer noch dort.

AlexZ hat gesagt…

Du lispeltest deinen Wunsch? ;-)

Pe hat gesagt…

Strafassoziation

Pe hat gesagt…

Nee, lispeln wäre andersrum.

bosch hat gesagt…

Starbucks ist furchtbar. In Hamburg ist ja Balzac noch verbreiteter. Die sind zwar auch furchtbar, fragen einen aber wenigstens nicht nach dem Namen. Man sollte mehr Zeit in so Omacafés verbringen. Da gibt es Tassen und Kännchen und gut ist.

mcwinkel hat gesagt…

Star_what?

Ich hoffe ja immer noch, dass die da bald auch mal Bohnenkaffe mit ins Programm nehmen.
Optional vllt. sogar mit etwas Milch.

Tom hat gesagt…

hey der laden ist geil. hat aber auch jede menge mist, die kein schwein braucht. das mit dem namen find ich absolut überflüssig.

mars hat gesagt…

tja, die welt von starbucks ist schon sehr eigen...ich glaube niemand versteht die karte dort. 3 grössen okay, aber allein schon die auswahl an milch ist wahnsinn und mir persönlich scheissegal ob mit oder ohne im herbst rechtsgedrehte lactose...ich stimme bosch zu, omacafés sind nicht so hipp, aber günstiger und vor allem sind da nicht die pseudo upper class leute, die sich in rabattierten karstadt anzügen mit papas hochzeitskrawatte verstecken :-)

500beine hat gesagt…

wird dein name dann eingeritzt in den becher? oder wird russisches alphabetgebäck gereicht, in den passenden buchstaben? oder nur so? ich komm nicht mehr mit. (das sagte ich schon anderer stelle.) (ich vermute, ich werde das an noch mehr stellen feststellen.)ich würde doch nur starken kaffee wollen. keinen tallen.

stimme hat gesagt…

selbes gefühl - anderer Ort. Irgendwo zwischen 5th Ave. & 42nd:
SB:Good morning - how can I help you?
St: Hi, double espresso please
SB:?
St: Can I get a double espresso please?
SB: What flavour I can get you?
St: No flavour - just the coffee please
SB: Whipped cream?
St:?
SB: Iced or hot?
St: hot and quick!
SB: ?

Andreas hat gesagt…

@Stimme. Jo, schlimm das.
Früher habe ich mir immer nen ital. Restaurant gesucht, wenn ich nen Espresso haben wollte. Manchmal waren sie dort etwas irritiert, weil ich nur nen Espresso wollte. Aber wenn ich dann erklärte, ich komme aus Europa und will einfach nur nen "richtigen" Kaffee, haben sie meist verständnisvoll wissend gelächelt und meinen Wunsch umgehend erfüllt.

Pe hat gesagt…

Sie bemalen den Becher mit dem Namen und noch welchen Hyroglyphen, die ich nicht verstehe, die aber anscheinend unabdingbar sind, um überhaupt einen Kaffee anzufertigen.

<°((( ~~ hat gesagt…

Oah! WO IST DIESER STARBUCKS? ICH MUSS DAS WISSEN!

Finde, deren Programm klingt sehr unterhaltsam - und vor allem ausbaufähig...

"Dein Name?"
"Tee"
"Pee?"
"Ja, genau... das ist nämlich die Abkürzung für Telefona-Escheria-Exzellenza"

Und sobald sie das mühsam auf den Becher gekrickelt haben:
"Oh, nein! Mit F!"

Ich war ja noch nie bei Starbucks. Wahrscheinlich kann man sowas nur dann lustig finden.

Außerdem ist die Beschreibung der BWL-Studentin seeehr interessant (nur wegen der teuren Strähnchen selbstverständlich!). Mit der ist man sofort perdu... äh "per Du"?

Pe hat gesagt…

Ich helfe gern.

<°((( ~~ hat gesagt…

Danke!

Oha, das is'n ganzes Stück zu Fuß. Schade. Na gut, ich versuche es erstmal hier.