01.06.08

Endspiel III

In der Zwischenzeit war es im Clubraum voller geworden. Zander hatte sich erbarmt, mit Jürgen dem Arsch zu spielen. Gut so, das würde mir weiteres Gezeter für diesen Abend ersparen.

Seit ich Zander kannte, behauptete er, er sei achtunddreißig und ein Frauentyp.

"Weißt du, für mein Alter läuft noch ganz schön was mit den Weibern, kann ich dir sagen", läutete er seinen Vortrag gewöhnlich ein.
"Mhm." Ich wollte ihm nicht mehr Angriffsfläche bieten als unbedingt nötig.
"Nee, echt."
"Weiß ich doch."
"Brauchst gar nicht so zu gucken. Die sind gar nicht so viel älter als du, die Weiber. Denkst du etwa, ich erzähl dir einen vom Pferd?"
"Ja doch."
"Also, neulich, in dieser Kneipe ..."
Jürgen der Arsch rollte mit den Augen.
"Quatsch nicht, zieh endlich!" Manchmal war er echt Gold wert.

Einmal fragte ich Zander, wieso ihn eigentlich alle Zander nannten.

"Na, wegen dem Lied."
"Welches Lied?"
"Mein Lieblingslied."
"Zander. Dein Lieblingslied."
"Klar, kennste nicht?"
"Nee."

"Klaus!", rief Zander zur Theke, "Klaus, leg doch mal Zander auf!" Klaus nickte und tauchte auf den Tresengrund ab, um nach der CD zu suchen. Zander, überlegte ich. Sehr seltsam. Das wollte ich mir genauer ansehen und schlenderte zu Klausens Kaimauer. Klaus schnaufte. Klausens Ledergürtel wimmerte. Ich lehnte mich über den Tresen.

"Und?"
"Hab's gleich", ächzte Klaus.

Sekunden später dröhnten wohlbekannte Riffs durch die Kneipe. Die früh ergrauten Tresenhocker nickten wissend.

"Thunder!", gröhlte Brian Johnson.
"Zander!", gröhlte Zander.

Kommentare:

mark793 hat gesagt…

Nee, oder?

Pe hat gesagt…

Na klar.