22.10.08

Gurken, Nutella und mein erstes Lächeln

Immer wenn die gestrenge Frau Mama und ihr Gatte fertig waren, machte sie einen Kopfstand. Die Ärzte hatten der gestrengen Frau Mama einen Gebärmutterhals wie eine Wendeltreppe diagnostiziert und ihr Kinderlosigkeit prophezeit, aber das kam gar nicht in Frage. Sie trat mit dem Schicksal in Verhandlung und wurde zur postkoitalen Gymnastin. Die Schwerkraft war ihre Verbündete.

Eine starke Verbündete, wie sich herausstellte. Als ihre Regel ausblieb (endlich ausblieb!), zog sie mit wehenden Fahnen in die gynäkologische Praxis ein. Der Arzt bestätigte ihr, was ihr Instinkt ihr seit jener kalten Februarnacht eingeflüstert hatte: Schwanger, schwanger, schwanger. Die gestrenge Frau Mama ging daraufhin in den Supermarkt, kaufte sich Essiggurken und ein Glas Nutella, ging ins Büro, öffnete das Gurkenglas, öffnete das Nutellaglas, stippte die Gurke ins Nutella und biss herzhaft hinein. Ratet mal, liebe Kollegen. Ratet mal. Sie ent- und verwarf die Idee mich Monique, Jaqueline oder Trixie zu nennen, für Letzteres bin ich ihr bis heute sehr dankbar.

Die gestrenge Frau Mama brachte mich an einem Sonntag zur Welt, ich war bereits mehrere Tage überfällig, es war später Nachmittag, ein ungemütlicher Wind trieb welke Blätter durch die Straßen, an den Radiogeräten lauschte man den letzten Klängen einer Hugo-Strasser-Interpretation, die Sportübertragung sollte anfangen. Dass ich ihn schon mit meinem ersten Atemzug beim Fußball störte, überwand der Gatte nie.

"Direkt nach der Geburt hast du den Arzt angelächelt", erzählt die gestrenge Frau Mama und strahlt dabei. Danke. Haste gut gemacht, alles in allem.

Kommentare:

Soulkeeper hat gesagt…

Oh, haben wir Geburtstag heute? Falls dem so ist: Von Herzen alles Gute! :-)

gerd hat gesagt…

Ebensohestens.

Pe hat gesagt…

Das behaupten zumindest Tchibo, StayFriends und die gestrenge Frau Mama.

Havelock hat gesagt…

Alles gute zum Wiegenfest, große Pe.

Flummi hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch!